Der Sauerländische Gebirgsverein unterhält im Bergischen Land ein  Wanderwegenetz von ca. 8 000 Kilometer. Diese teilen sich wie folgt auf:
Rundwanderwege Ortswanderwege Bezirkswanderwege Wanderparkplätze
4.933 km 1.676 km 1.174  km 270
Hinzu kommen 1.007 km Hauptwanderwege
Folgende Wegemarkierungen werden Ihnen begegnen:
Haupt- und Bezirkswanderwege
Rundwanderwege:  
Ortswanderwege:
Themenwege:
388 ehrenamtliche Wanderführer sorgen dafür, dass die Teilnehmer bei den  Wanderungen sicher an ihr Ziel kommen,  über 80 ehrenamtliche Wegezeichner kümmern sich im Bezirk darum, dass die SGV-Strecken immer erkennbar bleiben.
 
Alleine der SGV ist berechtigt, aber auch verpflichtet zur Wegezeichnung. Wegezeichen müssen seitens der Bezirksregierungen genehmigt sein. Nur so lässt sich "Wildwuchs" bei der Markierung vermeiden.
Zuständiger Sachbearbeiter bei der Bezirksregierung Köln ist Hans-Joachim Sauermann,
Tel.: 0221 147 3619, Fax: 0221 147 339,
E-Mail: hans-joachim.sauermann@bezreg-koeln.nrw.de
Modernisierung des Wandernetzes im Bergischen Land 

Das Bergische Land hat sich inzwischen zu einer TOP-Wanderregion gemausert. Idyllische Landschaften, historische Dörfer, heimat- und industriegeschichtliche Museen, Schlösser, Burgen, kulturhistorische Denkmäler und Kirchen prägen die Region. Das Wanderwegenetz wurde in den letzten Jahren modernisiert und auf ein insgesamt höheres Niveau gebracht. Zwei Qualitätsfernwanderwege, der  "Bergische Panoramasteig" - ein ca. 244 Kilometern langer Rundweg - und der "Bergische Weg", der auf den Spuren des vor 100 Jahren angelegten X29 rund 262 Kilometern von Essen durch das Bergische Land nach Königswinter führt, beleben den  Wandertourismus im Bergischen Land. Hinzu kommen 24 Themenwege - die "Bergischen Streifzüge" - die auf unterschiedlich langen Tagestouren historische oder naturkundliche, technische oder literarische Themen erlebbar machen, Erlebniswanderungen für einen Tag. Außerdem bieten der Natursteig Sieg und der NeanderlandSteig als weitere Premium-Wanderwege beeindruckende Wandererlebnisse. Besuchen Sie hierzu auch die Seite  Fernwanderwege.
Entdecken und erleben Sie das neue Bergische Wegenetz. Durch Verbindungswege können Sie Ihren Wanderurlaub von hier aus auch auf den Rheinsteig oder den Rothaarsteig ausdehnen. Hier finden Sie z.B. Informationen zum Bergischen Wanderland, Natursteig Sieg und zum NeanderlandSteig.
Wandern mit Qualität, dies ist das gemeinsame Anliegen der Touristiker der Naturarena Bergisches Land, der Projektgesellschaft Das Bergische und der SGV-Region Bergisches Land/Rheinland. Ab Ende Oktober sind neue aktuelle Wanderkarten auf dem Markt.                  >>mehr  
 
(v.l.n.r.) Jürgen Flöttmann (langjähriger Fachreferent für Wege), Mathias Derlin (Geschäftsführer Naturararena Bergisches Land GmbH und Das Bergische gGmbH), Hans Dieter Hilden (Fachreferent für Tourismus und Internet), Marc Rathgeber (Das Bergische gGmbH) 
 
Dem SGV ist gemäß des § 59 des Landschaftsgesetzes NRW die Aufgabe übertragen, das Wanderwegenetz zu markieren und zu pflegen. Er ist damit Dienstleister für die Kommunen, Hotel- und Gaststättenbetriebe, Urlauber, Tagesgäste und Ausflügler im Bergischen Land. Eine gute Wegezeichnung ist sein Image!
Die Wegezeichner des Sauerländischen Gebirgsvereins sorgen dafür, dass sich im Naturpark Bergisches Land keiner verlaufen muss. 80 ehrenamtliche Zeichner halten ein Netz von immerhin  6 500 Kilometern Wanderwegen in Ordnung. Alle zwei Jahre wird jeder Weg einmal abgeschritten, überprüft und bei Bedarf mit neuen Zeichen markiert – schön in Augenhöhe, damit es die wegsuchenden Wanderer und Spaziergänger auch erkennen.
Wegezeichner beim SGV ist ein Job für all die, die sich gern an der frischen Luft bewegen. Wer einmal damit anfängt, bleibt oft lange dabei, berichtet Jürgen Flöttmann, Fachreferent für Wege der SGV-Region Bergisches Land/Rheinland. Es muss also Spaß machen. Jürgen Flöttmann ist zuständig für Organisation, Schulung und Einsatz der Wegezeichner. Und jeder kann dabei mithelfen, dass die Wanderwege auch künftig weiter sorgfältig markiert sind.
Interessenten für den Job als Wegezeichner melden sich bei: 
Bernd Meiser, Tel.: (0 22 07) 70 68 97
oder per Mail an:
 meiser-kuerten@t-online.de
„Die Zugängigkeit und die Bereisung der Berge zu erleichtern, sowie die Kenntnis derselben in geschichtlicher, naturwissenschaftlicher und geographischer Beziehung zu erweitern“, war damaliger, in § 1 festgelegter Vereinszweck des Sauerländischen Gebirgsvereins. Die damalige Philosophie ist heute ebenso modern und gültig.
Die Bezirksregierungen Köln und Düsseldorf haben gemäß § 59 Landschaftsgesetz NRW dem SGV die Aufgabe übertragen, das Wanderwegenetz in der Region zu markieren und zu pflegen. Der SGV ist damit Dienstleister für Kommunen, Hotels und Gaststätten, Urlauber, Tagesgäste und Ausflügler im Bergischen Land.
Eine gute Wegezeichnung ist sein Image!
Wegezeichner bei der Arbeit
Von Altenberg zur Großen Dhünntalsperre führt die Wasserroute. Am 5. September 2008 wurde dieser Rundwanderweg eröffnet.              mehr >>

Seit 2006 gibt es im Bergischen Städtedreieck Solingen - Remscheid - Wuppertal drei Erlebnis- Wanderwege.    mehr >> 

Wandern an der Wupper - Naturerlebnis und Industriegeschichte. Seit 2005 führt der Wupper-Wanderweg über 125 Kilometer von der Quelle bis zur Mündung.        mehr >>

Den Spuren  der Bergischen Eisenstraße folgt die Bergische Natur- und Museumsroute.   mehr >> 

Die Bergischen Streifzüge im Bergischen Wanderland sind erlebnisreiche Touren - zumeist Rundwege. Entlang der Wege durch des Naturpark Bergisches Land informieren Erlebnisstationen und Infotafeln über Natur, Geschichte, Technik und Kultur.               mehr >>